Ein Universum aus Wellen

Wärst du gerne Sternendetektivin oder Planetenforscher? Bei uns kannst du es ausprobieren und mithilfe von Wellen hinaus ins Universum schauen und in Planeten hineinblicken.

  • Basteln
  • Halbtägig
  • Museum
  • Natur
  • Wissenschaft

Mit Wellen wie im Meer? Nicht ganz! Wie Detektive einen Tatort untersuchen, um herauszufinden, was passiert ist und wer etwas verbrochen hat, beobachten Astrophysikerinnen und Astrophysiker das Universum, um zu verstehen, wie es entstanden ist, woraus die Sterne bestehen, wie sich Galaxien bilden. Sie nutzen dazu Wellen wie z.B. Licht, zerlegen es mit einem Instrument (das du selbst basteln wirst) in seine Farben und folgen den Farbspuren. Planetenwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler folgen hingegen Erdbebenwellen, um herauszufinden, was in unserer Erde, unserem Mond oder anderen Planeten steckt. Wie das funktioniert, entdecken wir gemeinsam u.a. im Erdbebensimulator.

Bitte bring einen grossen Znüni mit, denn Forschen macht hungrig!

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit Dr. Silvia Garbari, Science Lab UZH, im Rahmen des Agora Projekts "The irresistible attraction of gravity" angeboten.

Sommer 2022

Anmeldungen sind bis zu 3 Tage vor der jeweiligen Durchführung möglich.
Eine Buchung kostet 10.00 CHF pro Person. Diese Administrationsgebühr ist im Kurspreis inbegriffen.
Nötige Transferzeit zwischen zwei Durchführungen: 45 Minuten.
  • 1. Durchführung

    Ausgebucht
    13 Teilnehmende
    • Do. 18. August 08:30 - 13:00
    Alter 10 - 14 Jahre
    Kosten 20.00 CHF
    Treffpunkt focusTerra, ETH Zürich (NO Gebäude, beim Haupteingang vor den Liften), Sonneggstrasse 5, 8092 Zürich

    Bitte einen grossen Znüni mitbringen, denn Forschen macht hungrig. Ausserdem werden wir basteln, sodass entsprechende Kleidung getragen werden sollte.