Industrial Design / Die Magie liegt in der Tinte!

Wie arbeiten eigentlich Industrial Designer? Mit analogen und digitalen Tools (Papierfalttechnik und Adobe Illustrator) durchlaufen wir zusammen einen klassischen Designprozess: Briefing, Recherche, Konzeption, Entwurf und stellen schlussendlich ein eigenes Leuchtobjekt her.
  • Basteln
  • Berufe
  • Besichtigung
  • Computer
  • Gestalten
  • Handwerk
  • Mehrtägig
  • Styling

Wolltest du mal Zauberer oder Zauberin werden und Familie und Freunde zum Staunen bringen? In unserem Workshop bringen wir alle zum Staunen. Mit einer leitfähigen Tinte und Papier gestalten wir dreidimensionale Leuchtobjekte, die durch Berührung leuchten.

Mit analogen und digitalen Tools (Papierfalttechnik und Adobe Illustrator) durchlaufen wir zusammen einen klassischen Designprozess: Briefing, Recherche, Konzeption, Entwurf und stellen schlussendlich ein Endprodukt her. Als Designerin oder Designer bringst du Funktion und Design zusammen und bestimmst das Aussehen des Endproduktes. Wer bringt am Ende der Woche das Publikum zum Staunen? Wir werden sehen.

Sommer 2019

Die Wunschphase wurde abgeschlossen.
Anmeldungen sind bis zu 3 Tage vor der jeweiligen Durchführung möglich.
Stornierungen sind bis zum 31.05.2019 möglich.
Nötige Transferzeit zwischen zwei Durchführungen: 60 Minuten.
  • 1. Durchführung

    Ausgebucht
    • Mo. 15. Juli 09:00 - 16:00
    • Di. 16. Juli 09:00 - 16:00
    • Mi. 17. Juli 09:00 - 16:00
    • Do. 18. Juli 09:00 - 16:00
    • Fr. 19. Juli 09:00 - 19:00
    Alter 12 - 16 Jahre
    Teilnehmer 1 - 4 Teilnehmer
    Kosten 250.00 CHF
    Treffpunkt Zürcher Hochschule der Künste, Toni-Areal, Eingangshalle

    Unterrichtszeiten Mo-Do: 9 - 12 und 13 - 16 Uhr Freitag: 9 - 12 und 13 - 19 Uhr (Mittagspause nicht betreut, Die Teilnehmenden können sich aber im Toni-Areal auf eigene Kosten verpflegen) Abschlussausstellung: Freitag, 19. Juli 17 - 19 Uhr Die Tage können nicht einzeln besucht werden. Gruppengrösse max. 16 Teilnehmer